Willkommen

bei der Kartenreservierung zum Blüthner-Zyklus. Sie können Karten zu den Konzerten entweder direkt im Kartenbüro erwerben oder vorab telefonisch bzw. per E-Mail reservieren und sie später im Kartenbüro oder an der Abendkassa abholen. Bitte vergessen Sie in beiden Fällen nicht Ihren Namen sowie die gewünschte Anzahl der Karten und die Preiskategorie anzugeben.


Kartenpreise

Normalpreis: € 28
Pensionisten: € 19
Schüler / Studenten: € 10


Club Ö1 Mitglieder erhalten -20% auf alle Einzelkarten




  Kartenbüro:

Blüthner Zentrum Wien
Bräunerstraße 5
1010 Wien


 Telefonische Reservierung

Mo.-Fr. 10-18 Uhr, Sa. 10-14 Uhr unter 01 512 01 10


  per E-Mail reservieren



  Fenster schließen

Willkommen

bei der Kartenreservierung zum Blüthner-Zyklus. Sie können Karten zu den Konzerten entweder direkt im Kartenbüro erwerben oder vorab telefonisch bzw. per E-Mail reservieren und sie später im Kartenbüro oder an der Abendkassa abholen. Bitte vergessen Sie in beiden Fällen nicht Ihren Namen sowie die gewünschte Anzahl der Karten und die Preiskategorie anzugeben.


Kartenpreise*

Normalpreis: € 35
Pensionisten: € 25
Schüler / Studenten: € 15


Club Ö1 Mitglieder erhalten -20% auf alle Einzelkarten
* Bei Konzerten in der Klimt Villa inkludiert der Kartenpreis ein Glas Sekt bei jedem Konzert sowie die Möglichkeit der Besichtigung des Museums




  Kartenbüro:

Blüthner Zentrum Wien
Bräunerstraße 5
1010 Wien


 Telefonische Reservierung

Mo.-Fr. 10-18 Uhr, Sa. 10-14 Uhr unter 01 512 01 10


  per E-Mail reservieren



  Fenster schließen

Willkommen

bei der Abo-Bestellung des Blüthner-Zyklus. Sie können Ihre Abonnements entweder direkt im Kartenbüro erwerben oder vorab telefonisch bzw. per E-Mail reservieren und sie später im Kartenbüro oder an der Abendkassa abholen. Bitte vergessen Sie in beiden Fällen nicht Ihren Namen sowie die gewünschte Anzahl der Abos und die Preiskategorie anzugeben. Bei Abonnement B Bestellungen geben Sie bitte weiters die fünf gewählten Konzerttermine bekannt.




  Kartenbüro:

Blüthner Zentrum Wien
Bräunerstraße 5
1010 Wien


 Telefonische Bestellung

Mo.-Fr. 10-18 Uhr, Sa. 10-14 Uhr unter 01 512 01 10


  per E-Mail bestellen



  Fenster schließen
Blüthner-Zyklus

Zum Saisonauftakt präsentiert der Blüthner-Zyklus ein ganz besonderes Highlight: Piano meets Percussion. Die Preisträgerinnen des ARD Musikwettbewerbs 2010, das Klavierduo Johanna Gröbner & Veronika Trisko, sowie die beiden Schlagwerker der Wiener Symphoniker, Flip Philipp & Thomas Schindl, nehmen Sie mit auf eine Reise durch ein musikalisches Feuerwerk aus weltbekannten Melodien von Ravel über Gershwin und Bernstein bis in die Gegenwart.


www.pianomeetspercussion.at



  Fenster schließen
Blüthner-Zyklus

Der 1. Solocellist des Bayrischen Staatsorchesters Yves Savary und die Pianistin Christiane Karajeva eröffnen den neuen Standort in der Klimt Villa mit einem extravaganten Programm. Zu hören ist u.a. - neben Rachmaninoffs berühmter Sonate für Klavier und Violoncello - die selten gespielte und von Paul Klengel bearbeitete Version der 1. Violinsonate von Johannes Brahms.




  Fenster schließen
Blüthner-Zyklus

Der Blüthner-Künstler Jonas Vitaud gehört dank seines poetischen Feingefühls und der Präzision und Ausdruckskraft seines Spiels zu den talentiertesten französischen Pianisten seiner Generation. Mozarts beeindruckende und letzte original konzipierte Klaviersonate KV576, die auch den Beinamen Jagd-Sonate trägt und als Krönung seines Sonatenwerks angesehen wird, steht am Anfang dieses Klavierabends, der im 2. Teil zu wahren Kleinoden der französischen Klavierliteratur führt.


www.jonas-vitaud.fr



  Fenster schließen
Blüthner-Zyklus

Der deutsche Bassbariton Marek Kalbus wird für seine lebendigen Rollenportraits, sein äußerst intensives Spiel und seine voluminöse, warm timbrierende Stimme von Publikum und Fachpresse gleichermaßen geschätzt. Beim Blüthner-Zyklus präsentiert er sich erstmals mit dem Programm „Es muss ein Wunderbares sein...“, das sich der besonderen Beziehung zwischen Franz Liszt und Richard Wagner widmet.


www.marek-kalbus.de



  Fenster schließen
Blüthner-Zyklus

Der Konzertmeister der Wiener Symphoniker, Florian Zwiauer, der erste Solocellist der Wiener Volksoper, Roland Lindenthal und unser künstlerischer Leiter Florian Krumpöck mit Kammermusik vom Feinsten. Schuberts Klaviertrio op. 99 gilt als Meisterwerk seiner Gattung, dem auch Robert Schumann, dessen poetische „Fantasiestücke“ diesen Abend eröffnen, mit folgenden Worten höchsten Respekt zollte: „Ein Blick auf das Trio und das erbärmliche Menschentreiben flieht zurück und die Welt glänzt wieder frisch.“




  Fenster schließen
Blüthner-Zyklus

„Un merveilleux talent pour la musique“ so urteilte niemand geringerer als Martha Argerich über die in Belgien geborene Pianistin Eliane Reyes. Die Blüthner Künstlerin nimmt das Publikum an diesem Konzertabend vorwiegend in die Welt der französischen Klavierliteratur mit. Zu hören ist neben Poetisch-Virtuosem von Chopin, Debussy und Ravel u.a. eine Suite von Alexandre Tansman, der sehr eng mit Igor Stravinsky verbunden und 1946 für den Oscar für die beste Filmmusik nominiert war.


www.eliane-reyes.com



  Fenster schließen
Blüthner-Zyklus

Roland Lindenthal und David Frühwirth, die zu den nicht mehr weg zu denkenden „Stammgästen“ beim Blüthner-Zyklus zählen, sind an diesem Abend zum ersten Mal gemeinsam zu erleben. So erklingt im Salon der Klimt Villa ein Potpourri von Werken, das sich ganz dem Wiener „fin de siécle“ verschrieben hat. U.a. Korngolds berühmtes Klaviertrio in D-Dur, das der Komponist bereits im zarten Alter von 13 Jahren komponiert hat und das in seiner Tonalität an Größen wie Strauss und Brahms anknüpft.




  Fenster schließen
Blüthner-Zyklus

Drei große Komponisten, drei Höhepunkte der Klavierliteratur, denen sich Florian Krumpöck an diesem Abend widmet. Ausgehend von Mozarts zwei Fantasien, von denen leider nur eine vollständig in Druck gegeben wurde, über Beethovens „Leidenschaftliche“, die einen wichtigen Höhe- und Wendepunkt seines Sonatenschaffens darstellt, bis hin zu Schumanns Symphonischen Etüden: ein Thema und 12 Variationen voll pianistischen Reichtums und symphonischer Fülle, die dem Klavier nahezu orchestrale Qualitäten entlocken.


www.floriankrumpoeck.com



  Fenster schließen
Blüthner-Zyklus

Einen weiten Bogen durch die Musikgeschichte spannt die gebürtige Brasilianerin Juliana Steinbach, die von der Presse für ihr feuriges Temperament, außerordentliches Charisma und bestechendes Klavierspiel gleichermaßen gelobt wird. Bach´sche Barockklänge und Schuberts wildromantische Wanderer-Fantasie eröffnen einen Klavierabend, der im 2. Teil mit brasilianischen Rhythmen in der Tradition südamerikanischer Folklore und Tänze zu bezaubern weiß.


www.julianasteinbach.com



  Fenster schließen
Blüthner-Zyklus

Johannes Jess-Kropfitsch zählt zu den interessantesten Wiener Pianisten seiner Generation, sein Programm hat er mit den „Urwienern“ Franz Schubert und Anton von Webern ganz seiner Heimatstadt gewidmet. Schuberts fast unbekannte Es-Dur Sonate versteht sich als eine revidierte Fassung seiner unvollendeten Des-Dur-Sonate von 1817 und wurde 1829 posthum veröffentlicht. Die c-Moll-Sonate ist die erste der drei letzten Klaviersonaten aus Schuberts Todesjahr 1828, die gerne als sein kompositorisches Vermächtnis angesehen werden.




  Fenster schließen
Blüthner-Zyklus

Zum Abschluss der Saison freuen wir uns, zum ersten Mal die österreichische Sängerin Theresa Grabner bei uns begrüßen zu dürfen. Die lyrische Koloratursopranistin war u.a. Ensemblemitglied am Theater in Regensburg und ist zur Zeit fix am Volkstheater in Rostock engagiert, wo sie u.a. unter Florian Krumpöck die „Despina“ in „Cosi fan tutte“ und das Sopran-Solo in der 4. Symphonie von Gustav Mahler sang. An diesem Abend erklingen neben Schuberts berühmtem Lied „Die Forelle“ noch zahlreiche andere Liedschätze von Mozart bis Strauss.


www.theresagrabner.com



  Fenster schließen

Der Blüthner-Zyklus 2014/2015.
Klassik ganz persönlich.

Blüthner-Zyklus

Donnerstag, 22. Januar 2015 | 19:30 Uhr

Casino Baumgarten, Linzer Straße 297, 1140 Wien


Marek Kalbus Bassbariton

Florian Krumpöck Klavier


„Isoldens Liebestod“ aus „Tristan und Isolde“ von Richard Wagner in der Klavierbearbeitung von Franz Liszt, sowie ausgewählte Lieder von Franz Liszt


Über das Konzert  Kartenreservierung

Donnerstag, 12. Februar 2015 | 19:30 Uhr

Casino Baumgarten, Linzer Straße 297, 1140 Wien


Florian Zwiauer Violine

Roland Lindenthal Violoncello

Florian Krumpöck Klavier


Robert Schumann: Fantasiestücke für Klaviertrio, op. 88
Dmitri Shostakovich: Klaviertrio Nr. 1 in c-Moll, op. 8
Franz Schubert: Klaviertrio Nr. 1 in B-Dur, op. 99, D898


Über das Konzert  Kartenreservierung

Samstag, 28. Februar 2015 | 19:00 Uhr

Klimt Villa Wien, Feldmühlgasse 11, 1130 Wien


Eliane Reyes Klavier


Alexandre Tansman: Suite dans le style ancien
Frédéric Chopin: Polonaise-Fantaisie Nr. 7 in As-Dur, op. 61
Frédéric Chopin: Fantaisie-Impromptu in cis-Moll, op. 66
Benjamin Godard: 2 Nocturnes
Nicolas Bacri: Sonate Nr. 2, op. 105
Maurice Ravel: Jeux d‘eau
Claude Debussy: L‘isle joyeuse


Über das Konzert  Kartenreservierung

Samstag, 28. März 2015 | 19:00 Uhr

Klimt Villa Wien, Feldmühlgasse 11, 1130 Wien


David Frühwirth Violine

Roland Lindenthal Violoncello

Florian Krumpöck Klavier


Alban Berg: Klaviersonate, op. 1
Arnold Schönberg: Fantasie für Violine und Klavier, op. 47
Anton von Webern: 2 Stücke für Cello und Klavier
Anton von Webern: 3 Stücke für Cello und Klavier, op. 11
Erich W. Korngold: Klaviertrio in D-Dur, op. 1


Über das Konzert  Kartenreservierung

Dienstag, 14. April 2015 | 19:30 Uhr

Casino Baumgarten, Linzer Straße 297, 1140 Wien


Florian Krumpöck Klavier


Wolfgang Amadeus Mozart: Fantasie in d-Moll, KV 397, Fantasie in c-Moll, KV 475
Ludwig van Beethoven: Klaviersonate Nr. 23 in f-Moll, op. 57 „Appassionata“
Robert Schumann: Symphonische Etüden, op. 13


Über das Konzert  Kartenreservierung

Samstag, 9. Mai 2015 | 19:00 Uhr

Klimt Villa Wien, Feldmühlgasse 11, 1130 Wien


Juliana Steinbach Klavier


Johann Sebastian Bach: Partita Nr. 2, BWV 826
Franz Schubert: Wanderer-Fantasie, D760
Darius Milhaud: Saudades do Brasil, op. 67
Heitor Villa-Lobos: Ciclo Brasileiro


Über das Konzert  Kartenreservierung

Samstag, 30. Mai 2015 | 19:00 Uhr

Klimt Villa Wien, Feldmühlgasse 11, 1130 Wien


Johannes Jess-Kropfitsch Klavier


Franz Schubert: Klaviersonate in Es-Dur, D568
Anton von Webern: Variationen op. 27
Franz Schubert: Klaviersonate in c-moll, D958


Über das Konzert  Kartenreservierung

Samstag, 6. Juni 2015 | 19:00 Uhr

Klimt Villa Wien, Feldmühlgasse 11, 1130 Wien


Theresa Grabner Sopran

Florian Krumpöck Klavier


Ausgewählte Lieder von Wolfgang Amadeus Mozart, Franz Schubert, Hugo Wolf und Richard Strauss


Über das Konzert  Kartenreservierung

Vergangene Konzerte:


Mittwoch, 22. Oktober 2014 | 19:30 Uhr

Casino Baumgarten, Linzer Straße 297, 1140 Wien


Piano Meets Percussion

Johanna Gröbner & Veronika Trisko, Klavier
Flip Philipp & Thomas Schindl, Schlagwerk


Flip Philipp: Ouverture for Hands
Maurice Ravel: Rhapsodie Espagnole
George Gershwin: An American in Paris
Leonard Bernstein: Candide Ouverture
Maurice Ravel: Bolero
Maurice Ravel: La Valse

Samstag, 29. November 2014 | 19:00 Uhr

Klimt Villa Wien, Feldmühlgasse 11, 1130 Wien


Yves Savary Violoncello

Christiane Karajeva Klavier


Igor Strawinsky: Suite Italienne
Johannes Brahms: Sonate für Klavier und Violine in D-Dur, op. 78, in der Bearbeitung für Violoncello von Paul Klengel
Nadia Boulanger: 3 pièces (1914)
Sergej Rachmaninoff: Sonate für Klavier und Violoncello in g-Moll, op. 19

Samstag, 13. Dezember 2014 | 19:00 Uhr

Klimt Villa Wien, Feldmühlgasse 11, 1130 Wien


Jonas Vitaud Klavier


Wolfgang Amadeus Mozart: Klaviersonate Nr. 18 in D-Dur, KV 576
Arnold Schönberg: Klavierstücke op. 19
Robert Schumann: Papillons, op. 2
Gabriel Fauré: Nocturne Nr. 6
Henri Dutilleux: Klaviersonate, op. 1 (1948)